Erstausstattung Da   hat   man   nun   sein   erstes   Wohnmobil   bestellt   und   wartet   sehnsüchtig   auf   den   Liefertermin. Aber   man   ist   beschäftigt,   denn   es   stehen   noch   einige Anschaffungen   an.   Für   einen   selbst   wichtige Ausstattungen (Fahrradträger,   Markise,   SAT-Anlage,   Rückfahrkamera   etc.)   sollte   man   schon   ab   Hersteller   ordern. Aber   auch   dann   bleibt   noch   einiges   zu   beschaffen.   Denn   wer   will   schon   auf   der   ersten   Tour   ohne   Gas   oder Toilettenpapier dastehen? Im   Internet   findet   man   gute   Checklisten,   die   man   abarbeiten   kann.   Und   dann   sind   Preisvergleiche   angesagt.   Wir   haben   bei   verschiedenen   Händlern   bzw.   Shops   eingekauft,   auch   in   den   Niederlanden.   Und auch bei Ikea und Kodi wird man fündig. Die Checkliste haben wir hier heruntergeladen:   I de.camperstyle.net/checkliste-erstausstattung-fur-wohnwagen-reisemobile/

Anfängervideos

Aller   Anfang   ist   schwer,   aber   es   gibt   ja   jede   Menge   Videos   bei   Youtube.   Gute   und   schlechte.   Ich   habe   einmal   zwei   Kanäle   heruas   gesucht,   die   die   ersten   Schritte   gut   erklären.   Das   ist   für   Carado   (und beugleiche Fahrzeuge) der Kanal von Carado.de  und außerdem der Kanal von Wobi.de . Hier erklärt übrigens Toni, genau der von Leni und Toni, kurz und knapp erste Schritte. I www.youtube.com/watch?v=rXvsj_B-PDM (Carado) I www.youtube.com/watch?v=suk_urUEduY (Wobi)

Backofen

Unser   Wohnmobil   hat   keinen   Backofen. Aber   auch   dafür   gibt   es   eine   Lösung.   Der   Omniabackofen   wird   einfach   auf   den   Gasherd   erhitzt.   Für   unsere   erste   Tour   hatten wir   extra   kleinere   Brötchen   gekauft,   denn   die   normalen   Brötchen   sollen   schon   mal   am   Rand   schwarz   werden.   Aber   dann   hatten   wir   auf   den   Plätzen   einen Brötchenservice.   Diesen   Test   müssen   wir   also   noch   machen.   Der   Nudelauflauf   ist   schon   mal   in   der   zusätzlichen   Silikonform   gut   gelungen   und   auch   der   Toronto   Topf (Fleisch,   Kartoffeln,   Paprika)   hat   sehr   gut   geschmeckt.   Endlich   haben   wir   auch   Brötchen   gebacken.   Wir   haben   die   kleinen   Baguette-Brötchen   genommen,   der   Rand wird zwar etwas dunkler, aber er wird nicht schwarz. Informationen erhalten Sie unter dem folgenden Link: I omniasweden.com/de/home/

Fahrrad oder Kickbike

Neues   Wohmobil,   neues   Fortbewegungsmittel.   Für   meine   Frau   haben   wir   ein   Kickbike   gekauft   und   werden   natürlich   darüber   berichten.   Ich   fahre   aber   weiter   mit   dem   E-Bike.   Auf   unseren   ersten   Touren konnten wir das Kickbike in Verbindung mit dem E-Bike (Geschwindigkeit) leider nicht testen. Aber nach ersten Tests ist meine Frau sehr zufrieden.

Gaswarner und Wechselrichter

Den Gaswarner und den Wechselrichter haben wir bei GNS Reismobiltechni in Mönchengladbach montieren lassen. Über unsere Erfahrungen mit dem Wechselrichter werden wir dann berichten. Über den Gaswarner hoffentlich nicht. I www.fa-gns.com

Kabelsalat

Es   ist   wohl   wie   bei   den   Autofahrern,   viel   Geld   für   ein   Auto   aber   keine   paar   Euro   für   eine   Freisprechanlage.   Und   so   sieht   man   auf   den   Stellplätzen   die   tollsten Kabelkombinationen.   Die   wenigsten   davon   dürften   den   Normen   entsprechen   und   das   Kabel   von   Trommel   komplett   abrollen   ist   auch   nicht   angesagt.   Wir   verwenden nur   Campingkabel   nach   CEE   2   IPP44   Norm   und   dem   entsprechenden   Querschnitt   (2,5)   und   hatten   damit   noch   keine   Probleme. Außerdem   achten   wir   auf   die Ampere- und Wattzahl der Stromsäulen und benutzen im Zweifelsfall unseren Wechselrichter. Ergebnis: Bei uns ist noch keine Sicherung raus gesprungen.

Navigation

Wir navigieren mit dem Handy und der Here-App. Das klappt auch ganz gut, aber manchmal führt uns die Route in die Irre oder durch kleine Orte, obwohl es eine Umgehungsstraße gibt. Deshalb   werden   wir   im   nächsten   Jahr   die App   online   nutzen   und   vorher   für   die   Strecken   abseits   der Autobahn   eine   Liste   mit   Zwiischenzielen   erstellen.   So   können   wir   dann   besser   der   Hauptrichtung   folgen. Die App kriegt sich meistens auch schnell wieder ein.

Parkticket

Das   Parkticket   ist   im   Allgemeinen   an   gut   sichtbarer   Stelle   hinter   die   Windschutzschgeibe   zu   legen.   Das   gilt   auch   bei   Reisemobilstellplätzen   mit   Ticketausgabe.   Ein   Leser   von   Promobil   hat   sich   über   ein Knöllchen über 40 € tin Obersdorf tierisch aufgeregt. Er hat das Ticket hinter der Scheibe der Aufbautür angebracht. Selber schuld oder soll der Kontrolleur um jeden Wagen herum laufen?

Sanitärflüssigkeit

Neulich   füllte   jemand   in   einem   Video   beiYouTube   Sanitärflüssigkeit   in   kleine   Plastikbecher   mit   Schraubverschluss.   Eine   gute   Dosiermöglichkeit.   Wir   nehmen   einen   kleinen   Messbecher,   der   zusammen   mit   der Flüssigkeit und Handschuhen im Fach für den Fäkalientank steht und portionieren vor Ort. Beide Methoden haben kleine Vor- und Nachteile.

Toilettenpapier

2-lagig oder darf es etwas mehr sein. Blogartikel. Weiterlesen.

Meine Blogbeiträge bei Wordpress:

Zu guter Erst - Erste Tour und k(l)eine Fehler - Hunde auf dem Stellplatz - Womogruß - Womotouren 2019 - Dauertest Carado T 447 (Werkstattbesuche)
Von Anfängern für Anfänger. Anfängervideos - Backofen - Erstausstattung - Fahrrad - Gaswarner und Wechselrichter - Kabelsalat - Kickbike - Navigation - Parkticket - Sanitärflüssigkeit - Toilettenpapier

Eine Aufstellung meiner Blogbeiträge bei Wordpress finden Sie am Ende dieser Seite oder klicken Sie auf diesen Link:

Tipps

Tipps

Von Anfängern für Anfänger. Anfängervideos - Backofen - Erstausstattung - Fahrrad - Gaswarner und Wechselrichter - Kabelsalat - Kickbike - Navigation - Parkticket - Sanitärflüssigkeit - Toilettenpapier

Eine Aufstellung meiner Blogbeiträge bei Wordpress finden Sie

am Ende dieser Seite oder klicken Sie auf diesen Link:

Erstausstattung Da    hat    man    nun    sein    erstes    Wohnmobil    bestellt    und    wartet sehnsüchtig   auf   den   Liefertermin. Aber   man   ist   beschäftigt,   denn   es stehen   noch   einige   Anschaffungen   an.   Für   einen   selbst   wichtige Ausstattungen           (Fahrradträger,           Markise,           SAT-Anlage, Rückfahrkamera   etc.)   sollte   man   schon   ab   Hersteller   ordern.   Aber auch   dann   bleibt   noch   einiges   zu   beschaffen.   Denn   wer   will   schon auf der ersten Tour ohne Gas oder Toilettenpapier dastehen? Im   Internet   findet   man   gute   Checklisten,   die   man   abarbeiten   kann. Und     dann     sind     Preisvergleiche     angesagt.     Wir     haben     bei verschiedenen    Händlern    bzw.    Shops    eingekauft,    auch    in    den Niederlanden. Und auch bei Ikea und Kodi wird man fündig. Die Checkliste haben wir hier heruntergeladen:   I de.camperstyle.net/checkliste-erstausstattung-fur-wohnwagen- reisemobile/

Anfängervideos

Aller   Anfang   ist   schwer,   aber   es   gibt   ja   jede   Menge   Videos   bei Youtube.   Gute   und   schlechte.   Ich   habe   einmal   zwei   Kanäle   heruas gesucht,   die   die   ersten   Schritte   gut   erklären.   Das   ist   für   Carado   (und beugleiche   Fahrzeuge)   der   Kanal   von   Carado.de    und   außerdem   der Kanal   von   Wobi.de .   Hier   erklärt   übrigens   Toni,   genau   der   von   Leni und Toni, kurz und knapp erste Schritte. I www.youtube.com/watch?v=rXvsj_B-PDM (Carado) I www.youtube.com/watch?v=suk_urUEduY (Wobi)

Backofen

Unser   Wohnmobil   hat   keinen   Backofen.   Aber   auch   dafür   gibt   es eine   Lösung.   Der   Omniabackofen   wird   einfach   auf   den   Gasherd erhitzt.   Für   unsere   erste   Tour   hatten   wir   extra   kleinere   Brötchen gekauft,        denn        die normalen          Brötchen sollen    schon    mal    am Rand   schwarz   werden. Aber    dann    hatten    wir auf   den   Plätzen   einen ö    Diesen     Test     müssen wir   also   noch   machen. Der      Nudelauflauf      ist schon      mal      in      der zusätzlichen   Silikonform   gut   gelungen   und   auch   der   Toronto   Topf (Fleisch,    Kartoffeln,    Paprika)    hat    sehr    gut    geschmeckt.    Endlich haben    wir    auch    Brötchen    gebacken.    Wir    haben    die    kleinen Baguette-Brötchen   genommen,   der   Rand   wird   zwar   etwas   dunkler, aber er wird nicht schwarz. Informationen erhalten Sie unter dem folgenden Link: I omniasweden.com/de/home/

Fahrrad oder Kickbike

Neues    Wohmobil,    neues    Fortbewegungsmittel.    Für    meine    Frau haben    wir    ein    Kickbike    gekauft    und    werden    natürlich    darüber berichten.   Ich   fahre   aber   weiter   mit   dem   E-Bike. Auf   unseren   ersten Touren   konnten   wir   das   Kickbike   in   Verbindung   mit   dem   E-Bike (Geschwindigkeit)   leider   nicht   testen.   Aber   nach   ersten   Tests   ist meine Frau sehr zufrieden.

Gaswarner und Wechselrichter

Den Gaswarner und den Wechselrichter haben wir bei GNS Reismobiltechni in Mönchengladbach montieren lassen. Über unsere Erfahrungen mit dem Wechselrichter werden wir dann berichten. Über den Gaswarner hoffentlich nicht. I www.fa-gns.com

Kabelsalat

Es   ist   wohl   wie   bei   den   Autofahrern,   viel   Geld   für   ein   Auto   aber keine   paar   Euro   für   eine   Freisprechanlage.   Und   so   sieht   man   auf den    Stellplätzen    die    tollsten    Kabelkombinationen.    Die    wenigsten davon    dürften    den    Normen    entsprechen    und    das    Kabel    von Trommel   komplett   abrollen   ist   auch   nicht   angesagt.   Wir   verwenden nur     Campingkabel     nach     CEE     2     IPP44     Norm     und     dem entsprechenden    Querschnitt    (2,5)    und    hatten    damit    noch    keine Probleme.   Außerdem   achten   wir   auf   die   Ampere-   und   Wattzahl   der Stromsäulen   und   benutzen   im   Zweifelsfall   unseren   Wechselrichter. Ergebnis: Bei uns ist noch keine Sicherung raus gesprungen.

Navigation

Wir   navigieren   mit   dem   Handy   und   der   Here-App.   Das   klappt   auch ganz   gut,   aber   manchmal   führt   uns   die   Route   in   die   Irre   oder   durch kleine Orte, obwohl es eine Umgehungsstraße gibt. Deshalb   werden   wir   im   nächsten   Jahr   die   App   online   nutzen   und vorher    für    die    Strecken    abseits    der    Autobahn    eine    Liste    mit Zwiischenzielen     erstellen.     So     können     wir     dann     besser     der Hauptrichtung   folgen.   Die   App   kriegt   sich   meistens   auch   schnell wieder ein.

Parkticket

Das   Parkticket   ist   im   Allgemeinen   an   gut   sichtbarer   Stelle   hinter   die Windschutzschgeibe        zu        legen.        Das        gilt        auch        bei Reisemobilstellplätzen   mit   Ticketausgabe.   Ein   Leser   von   Promobil hat    sich    über    ein    Knöllchen    über    40    €    tin    Obersdorf    tierisch aufgeregt.    Er    hat    das    Ticket    hinter    der    Scheibe    der    Aufbautür angebracht.    Selber    schuld    oder    soll    der    Kontrolleur    um    jeden Wagen herum laufen?

Sanitärflüssigkeit

Neulich   füllte   jemand   in   einem   Video   beiYouTube   Sanitärflüssigkeit in      kleine      Plastikbecher      mit      Schraubverschluss.      Eine      gute Dosiermöglichkeit.    Wir    nehmen    einen    kleinen    Messbecher,    der zusammen   mit   der   Flüssigkeit   und   Handschuhen   im   Fach   für   den Fäkalientank   steht   und   portionieren   vor   Ort.   Beide   Methoden   haben kleine Vor- und Nachteile.

Toilettenpapier

2-lagig oder darf es etwas mehr sein. Blogartikel. Weiterlesen.

Meine Blogbeiträge bei Wordpress:

Zu guter Erst - Erste Tour und k(l)eine Fehler - Hunde auf dem Stellplatz - Womogruß - Womotouren 2019 - Dauertest Carado T 447  (Werkstattbesuche)

Lust

Alles richtig gemacht.

Alles: Touren mit einem Reisemobil. Touren mit einem Carado T 447. Genau diese Feststellung können wir bereits nach der ersten größeren Tour mit unserem neuen Wohnmobil machen. Wir hatten tolle Stellplätze, nette Nachbarn, angeleinte Hunde. Wir haben in den 6 Tagen viel erlebt, Erfahrungen gesammelt und wirklich nette Orte und Landschaften kennengelernt. Es waren 6 positive Tage, obwohl das Wetter nicht immer mitgespielt hat. Auch bei der zweiten, vor allem aber bei der dritten Tour, wurde unser erster Eindruck bestätigt. Aber nun kommt die Winterpause. Zeit um weitere Touren zu planen. Dabei   spielt   die   Nordsee   eine   große   Rolle,   aber   auch   Stemwede   (Tappas)   und   natürlich   unsere   Lieblingsgegenden:   Eifel   und   Mosel.   Fest   steht   schon   eine   Reise   nach   Baden-Württemberg   mit   Zwischenstopp   auf   Hin- und Rückfahrt. Mal sehen, was wir sonst noch so finden werden.

Womogruß

Irgendwann ist es mir aufgefallen: Weiterlesen.

Dauertest Carado T 447

Unseren   Carado T447   mit   Hubbett    und   150   PS   haben   wir   im   Oktober   2018   bekommen.   Für   einen   ersten   Zwischenbericht   ist   es   nach   einigen Touren   und   etwa   3.500   km   sicherlich   noch   zu   früh,   aber   es   gibt   doch   schon einige Erkenntnisse, ein (kleines) Problem und zwei Werkstattbesuche. Weiterlesen.

Lust

Alles richtig gemacht.

Alles:   Touren   mit   einem   Reisemobil.   Touren   mit   einem   Carado   T 447. Genau   diese   Feststellung   können   wir   bereits   nach   der   ersten größeren    Tour    mit    unserem    neuen    Wohnmobil    machen.    Wir hatten tolle Stellplätze, nette Nachbarn, angeleinte Hunde. Wir   haben   in   den   6   Tagen   viel   erlebt,   Erfahrungen   gesammelt und    wirklich    nette    Orte    und    Landschaften    kennengelernt.    Es waren     6     positive     Tage,     obwohl     das     Wetter     nicht     immer mitgespielt hat. Auch   bei   der   zweiten,   vor   allem   aber   bei   der   dritten   Tour,   wurde unser     erster     Eindruck     bestätigt.     Aber     nun     kommt     die Winterpause. Zeit um weitere Touren zu planen. Dabei   spielt   die   Nordsee   eine   große   Rolle,   aber   auch   Stemwede (Tappas)    und    natürlich    unsere    Lieblingsgegenden:    Eifel    und Mosel.   Fest   steht   schon   eine   Reise   nach   Baden-Württemberg mit   Zwischenstopp   auf   der   Hin-   und   Rückfahrt.   Mal   sehen,   was wir sonst noch so finden werden.

Womogruß

Irgendwann ist es mir aufgefallen: Weiterlesen.

Dauertest Carado T 447

Unseren   Carado   T447   mit   Hubbett    und   150   PS   haben   wir   im Oktober   2018   bekommen.   Für   einen   ersten   Zwischenbericht   ist es   nach   einigen   Touren   und   etwa   3.500   km   sicherlich   noch   zu früh,   aber   es   gibt   doch   schon   einige   Erkenntnisse,   ein   (kleines) Problem und zwei Werkstattbesuche. Weiterlesen.

Frust

Werkstattbesuche!

13.02.2019: Beim Händler muss noch das Radio richtig angeschlossen werden und die neue Batterie schwächelt auch. 04.01.2019: Zurück aus der Werkstatt mit einer neuen Batterie. Jetzt sollte das Problem behoben sein. Es kommt wohl öfters vor, dass die eingebaute Batterie durch eine lange Standzeit einen Schaden erlitten hat. 27.12.2018: Wieder springt er nicht an. Fiat angerufen und anschließend die Werkstatt aufgesucht. Nach einigen Test steht es nun fest, 447 braucht eine neue Batterie. 05.12.2018: Da wollte er doch einfach nicht mehr. War wohl schon im Winterschlaf. Weiterlesen.

4 Stellplätze pro Ort

Früher   waren   wir   Deutsche   einmal   ein   sehr   zufriedenes   Volk.   Heute   gibt   es   viele   Unzufriedene. Auch   unter   den   Reisemobilisten.   Die   einen   wollen   einen   Stellplatz   mit,   die   anderen   einen   ohne   Sanitäranlagen. Einige haben gerne mehr Platz, aber viele mögen es auch sehr beengt. Markise oder nicht Markise, das ist hier die Frage. Alleine   bei   diesen   Fällen   brauchte   man   4   Stellplätze   pro   Ort.   Würde   man   jetzt   noch   die   Hundehasser   und   andere   Sonderwünsche   (Preis,   Ver-   und   Entsorgung   etc.)   berücksichtigen,   dann   stiege   die   Zahl   noch gewaltig an. Muss das sein? Kann man sich nicht vorher schlau machen, den Platz meiden oder auch mal Unterschiede tolerieren. Aber mit der Toleranz ist es ja eh nicht mehr weit her.

Grauwasser

Lieber Campingbusfahrer, es   waren   ja   sicherlich   nur   ein   paar   Liter   Grauwasser,   die   Du   da   auf   dem   Stellplatz   abgelassen   hast. Aber   war   das   nötig?   Gerade   in   Saarburg   gibt   es   eine   ausgezeichnete   Entsorgungsstation   und   die   war   nur wenige Meter entfernt. Und kostenlos war die auch noch. Mit freundlichen Grüßen

Stellplatzbewertungen

Wenn ich einen Stellplatz suche, dann sehe ich mir natürlich auch die Bewertungen an und dabei fallen mir dann schon einmal Ungereimtheiten auf. Da   wird   z.B.   beim   Stellplatz   in   Bad   Zwischenahn    (am   Bad)   moniert,   dass   auch   Alleinreisende   Kurabgaben   für   2   Personen   entrichten   müssen.   Das   stimmt   so   nicht,   man   kann   als   Alleinreisende/r   durchaus beim Tourismusservice Geld zurückerhalten. Beim   Stellplatz   in   Ditzum   (am   Deich)   gibt   es   Kleinmengen   am   Frischwasser   nur      mit   zeitlichem   Abstand.   Das   wird   reklamiert,   obwohl   dieses   Wasser   kostenlos   ist.   Was   würde   passieren,   wenn   es   diesen Zeitfaktor nicht geben würde. 100 Liter Wasser für 0 €, da bin ich mir bei einigen Zeitgenossen sehr sicher. Beim   Stellplatz   Traben-Trarbach    schreibt   ein   Kommentator,   dass   der   Platz   für   Hunde   weniger   geeignet   sei.   Warum?   Weil   da   Leinenzwang   besteht.   Das   sollte   doch   auf   allen   Plätzen   ein   Selbstverständlichkeit sein. Oder? Siehe auch Hunde auf dem Stellplatz . Fundstücke Folgende   Stellplatzbewertung   (Stellplatz   Heidesee)   habe   ich   gefunden:   „Eigentlich   ein   schöner   Platz,   aber   der   See   ist   1,80m   hoch   eingezäunt   und   Hunde   dürfen   an   keiner   Stelle   ans   oder   ins   Wasser. Trotzdem kostet der Hund 1 €! Frage wofür? Jedem das was er braucht und will. Nix für uns wir sind weitergefahren.“ Was darf ein Hund kosten und wofür? Doch sicher für die Stellplatznutzung oder bleibt der Hund immer im Womo?

Vorsicht Stufe

Wie   viele   Teilintegrierte   hat   auch   der   Carado   T447   eine   Stufe   im   „Wohnraum“. Am Anfang   hat   auch   uns   diese   Stufe   einige   Probleme   bereitet,   aber   nun   haben   wir   uns   daran   gewöhnt.   Zur   Sicherheit   stellen   wir aber in der Nacht eine Lampe mit Bewegungsmelder in die Dusche. Das warnt nicht nur,  sondern erhellt auch den Weg zur Küche oder ins Bad.

Frust

Werkstattbesuche!

13.02.2019: Beim Händler muss noch das Radio richtig angeschlossen werden und die neue Batterie schwächelt auch. 04.01.2019: Zurück aus der Werkstatt mit einer neuen Batterie. Jetzt sollte das Problem behoben sein. Es kommt wohl öfters vor, dass die eingebaute Batterie durch eine lange Standzeit einen Schaden erlitten hat. 27.12.2018: Wieder springt er nicht an. Fiat angerufen und anschließend die Werkstatt aufgesucht. Nach einigen Test steht es nun fest, 447 braucht eine neue Batterie. 05.12.2018: Da wollte er doch einfach nicht mehr. War wohl schon im Winterschlaf. Weiterlesen.

4 Stellplätze pro Ort

Früher   waren   wir   Deutsche   einmal   ein   sehr   zufriedenes   Volk.   Heute gibt   es   viele   Unzufriedene.   Auch   unter   den   Reisemobilisten.   Die einen     wollen     einen     Stellplatz     mit,     die     anderen     einen     ohne Sanitäranlagen.   Einige   haben   gerne   mehr   Platz,   aber   viele   mögen es   auch   sehr   beengt.   Markise   oder   nicht   Markise,   das   ist   hier   die Frage. Alleine   bei   diesen   Fällen   brauchte   man   4   Stellplätze   pro   Ort.   Würde man   jetzt   noch   die   Hundehasser   und   andere   Sonderwünsche   (Preis, Ver-   und   Entsorgung   etc.)   berücksichtigen,   dann   stiege   die   Zahl noch    gewaltig    an.    Muss    das    sein?    Kann    man    sich    nicht    vorher schlau    machen,    den    Platz    meiden    oder    auch    mal    Unterschiede tolerieren. Aber mit der Toleranz ist es ja eh nicht mehr weit her.

Grauwasser

Lieber Campingbusfahrer, es   waren   ja   sicherlich   nur   ein   paar   Liter   Grauwasser,   die   Du   da   auf dem   Stellplatz   abgelassen   hast.   Aber   war   das   nötig?   Gerade   in Saarburg   gibt   es   eine   ausgezeichnete   Entsorgungsstation   und   die war nur wenige Meter entfernt. Und kostenlos war die auch noch. Mit freundlichen Grüßen

Stellplatzbewertungen

Wenn   ich   einen   Stellplatz   suche,   dann   sehe   ich   mir   natürlich   auch die    Bewertungen    an    und    dabei    fallen    mir    dann    schon    einmal Ungereimtheiten auf. Da   wird   z.B.   beim   Stellplatz   in   Bad   Zwischenahn    (am   Bad)   moniert, dass    auch   Alleinreisende    Kurabgaben    für    2    Personen    entrichten müssen.    Das    stimmt    so    nicht,    man    kann    als    Alleinreisende/r durchaus beim Tourismusservice Geld zurückerhalten. Beim    Stellplatz    in    Ditzum    (am    Deich)    gibt    es    Kleinmengen    am Frischwasser    nur        mit    zeitlichem    Abstand.    Das    wird    reklamiert, obwohl   dieses   Wasser   kostenlos   ist.   Was   würde   passieren,   wenn   es diesen   Zeitfaktor   nicht   geben   würde.   100   Liter   Wasser   für   0   €,   da   bin ich mir bei einigen Zeitgenossen sehr sicher. Beim   Stellplatz   Traben-Trarbach    schreibt   ein   Kommentator,   dass der    Platz    für    Hunde    weniger    geeignet    sei.    Warum?    Weil    da Leinenzwang    besteht.    Das    sollte    doch    auf    allen    Plätzen    ein Selbstverständlichkeit    sein.    Oder?    Siehe    auch    Hunde    auf    dem Stellplatz . Fundstücke Folgende     Stellplatzbewertung     (Stellplatz     Heidesee)     habe     ich gefunden:   „Eigentlich   ein   schöner   Platz,   aber   der   See   ist   1,80m hoch   eingezäunt   und   Hunde   dürfen   an   keiner   Stelle   ans   oder   ins Wasser.   Trotzdem   kostet   der   Hund   1   €!   Frage   wofür?   Jedem   das was er braucht und will. Nix für uns wir sind weitergefahren.“ Was    darf    ein    Hund    kosten    und    wofür?    Doch    sicher    für    die Stellplatznutzung oder bleibt der Hund immer im Womo?

Vorsicht Stufe

Wie   viele   Teilintegrierte   hat   auch   der   Carado   T447   eine   Stufe   im „Wohnraum“.   Am   Anfang   hat   auch   uns   diese   Stufe   einige   Probleme bereitet,   aber   nun   haben   wir   uns   daran   gewöhnt.   Zur   Sicherheit stellen   wir   aber   in   der   Nacht   eine   Lampe   mit   Bewegungsmelder   in die   Dusche.   Das   warnt   nicht   nur,      sondern   erhellt   auch   den   Weg   zur Küche oder ins Bad.